Podcast

Auch 2019 machen Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi einen Abstecher nach Österreich.

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi (D) + Sophie Hunger (CH) 19. Juni 2019 – Arena Wien – OPEN AIR

Du willst die tiefsten Geheimnisse des Universums ergründen, sie dir wie auf dem Präsentierteller servieren lassen… oder dich einfach zu Tode lachen, um gleichzeitig zur Erleuchtung zu gelangen?! Dann tu das doch und beginn’ mit „Dem Nullten Kapitel“ nochmal ganz von vorn!

Durchlebe chaotisch-geniale Texte, die sich labyrinthisch mit perfekt ergänzenden dis- sowie harmonischen Beats verästeln und sich zu einem abstrusen Gesamtbild fügen – live!

Am 19. Juni hast du in 2019 die einzige Möglichkeit dazu, wenn Käptn PengGER & Die Tentakel von DelphiGER (DTVD) zusammen mit ihrem very special guest Sophie HungerSUI auf der Open Air-Bühne der Arena Wien erklingen werden. Schon zum dritten Mal kommt die Alternative-Hip-Hop-Band seit dem Erscheinen ihres neuesten Werkes „Das Nullte Kapitel“ 2017 in die österreichische Bundeshauptstadt. Kein Wunder also, aber auch jammerschade, dass der laute Knaller (Peng) schon lange kein musikalisch-philosophischer Geheimtipp mehr ist.

Seit der „Zähmung der Hydra“ durch die Gebrüder ShabanGER (Johannes Gwisdek) und Käptn Peng (Robert G.) ist ihr Wirken nicht mehr zu stoppen. Es erschien unter dem Label Kreismusik in dem Jahr, in dem der Maya-Kalender endete (21. Dezember 2012) und somit auch der Weltuntergang prophezeit wurde. Die beiden haben es wohl geschafft: „Die Hydra ist gezähmt. Doch sie hat Kinder gekriegt!“aus Wobwobwob. Und so entwickeln sich die fantastischen Wortgefechte bis in die grenzenlose Gegenwart immer weiter.

2013 starteten Die Tentakel von Delphi gemeinsam mit Käptn Peng die „Expedition ins O“. Im darauf folgenden Jahr veröffentlichte Robert Gwisdek seinen Debütroman „Der unsichtbare Apfel“. So gesehen ist er neben musikalischen Auftritten ebenfalls durch die Präsentation seines Buches auf der Bühne zu sehen. Noch viel älter hingegen ist seine Karriere vor der Kamera, die im Alter von gerade einmal fünf Jahren begann. So ist er unter Dutzenden anderen Filmen auch in „3 Zimmer/Küche/Bad“ (2012) und „Alki Alki“ (2015) zu sehen, zu dem der Käptn und seine Crew (DTVD) mit ihrem Soundtrack beitrugen. Für die Rolle des sensationslüsternen Reporters Michael Jürgs, in der Filmbiografie „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef, erhielt Robert Gwisdek letztes Jahr (2018) noch dazu die Lola (Auszeichnung: „Deutscher Filmpreis“).

Wen es jetzt gelüstet, die geballte Kraft dieser kreativen Wesen hautnah mitzuerleben, kann sich Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi schon einmal vorab auf DVD (Live in Berlin – 2017; die letzten 3 Shows von „Expedition ins O“) gönnen, sollte sich aber auch sobald wie möglich mit den Konzertkarten für ihr einziges Konzert 2019 in Wien eindecken!

Also bis zum OPEN AIR, am 19. Juni in der Arena (Baumgasse 80, 1030 Wien). 
Einlass ist ab 18:30 und Beginn um 19:30. Bis dann! Hier der FB- Link!

 

Infos und weiterführende Links

Arena Wien
Kreismusik
Kreiskonsum
Beat the Fish FB

FB- Link

Comments

comments