Podcast

There is one thing on which we do agree: You are weird and so are we“

Clemens „Ardek“ Wijers ist wohl am besten bekannt als Keyboarder der niederländischen Horror Metal Band Carach Angren, hat sich aber auch schon einen Namen gemacht als orchestraler Arrangeur für zum Beispiel Lindemann (Nebenprojekt von Till Lindemann von Rammstein).

Nach seinem 2017 veröffentlichtem Soloalbum Worlds (besonders hörenswert: Goth) bringt er nun Parasite Twin heraus.

Die EP ist düster, fast schon gruselig und wird von der einnehmenden Stimme Clemens Wijers getragen. Verbindungen zu Carach Angren sind definitiv zu finden. Jedoch werden die Blastbeats der stark Black Metal beeinflussten Band mit harten Industrial-Klängen im Soloprojekt ausgetauscht.
Lyrisch beschäftigt sich Clemens Wijers mit Horror, Abnormalitäten und der menschlichen Psyche.

© Negakinu

„Give me something to see, give me something to feel. I want to know, I want to know it all.“

Der Opening Tack Closing In zeigt die innere Welt eines Stalkers. Mit gefährlich ruhiger Stimme erzählt Wijers von den Wünschen und Vorstellungen eines krankhaften Verfolgers und jagt einem so einen kalten Schauer über den Rücken. Laut Wijers selbst kam ihm die Idee für den Track durch ein persönliches Erlebnis.

Die darauffolgenden Titel Nightmare und Fucked Up sind in einem Fluss geschrieben worden und wurden danach nicht mehr verändert. Sie sind die abstraktesten Lieder des Albums.

Am weitesten vom sonstigen lyrischen Inhalt abschweifend ist Machine, in welchem eine futuristische Welt gezeichnet wird.

Als grandioser Schluss der EP folgt die schon im Vorhinein veröffentlichte Single Parasite Twin. Es ist wohl das Lied, welches am meisten von Wijers’ Einflüssen aus der klassischen Musik aufweist.

Die EP birgt einige Überraschungen, sowohl aus klassischer Musik als auch aus dem Industrial-Bereich und ist ganz nach „Ardek“-Manier von vielen kleinen Melodien durchzogen, langweilig wird es einem sicher nicht. Erscheinungsdatum ist der 26.07.2019, wer aber schon im Vorhinein einen Eindruck bekommen möchte, sollte sich definitiv das wunderbar gemachte Video mit Lyrics zu Parasite Twin anschauen.

Empfehlungen: Parasite Twin; Closing In

Sterne: 8/10

 

© Negakinu

Infos und weiterführende Links

Hier geht’s zum Album.

Comments

comments